PH Heidelberg

Geplante Studie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Wintersemster 2017/18)

Problemstellung und Zielsetzung

LiteScout ist ein in der Praxis bewährtes Therapieinstrument zur Förderung sehgeschädigter und mehrfachbehinderter Kinder, dessen Kosten von den Krankenkassen bisher jedoch nicht übernommen werden.

In Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Therapieeinrichtungen bzw. Schulen mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Institut für Sonderpädagogik, Prof. Dr. Markus Lang und Frank Laemers) und in Kooperation mit Aktion Kindertraum ist eine Studie geplant, die die Wirksamkeit des Einsatzes des LiteScout und der diesbezüglichen Lernspiele überprüfen möchte.

Erfolgt dieser Nachweis, könnte es gelingen, dass Krankenkassen die Kosten der Anschaffung eines LiteScout zukünftig übernehmen.


Finanzierung des Projekts

Zur Projekt-Realisation suchen wir Förderer, welche die Studie finanziell unterstützen.


Förderbedarf

20 komplette LiteScout-Systeme inkl. Prototypen neuester Lernspiele, die über Spenden finanziert werden sollen.

 

Empfänger

Therapieeinrichtungen bzw. Schulen für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche, die an der Studie teilnehmen und die LiteScout-Systeme für die Projekt-Untersuchungen benötigen. Die Spenden-Pakete verbleiben auch nach der Studie dauerhaft in den Einrichtungen, wo sie u.a. zur Aus- und Weiterbildung verwendet werden.

 

Kosten je LiteScout-System inkl. Prototypen

5.000 €

Die geplante LiteScout-Studie ist ein offizielles Projekt bei AKTION KINDERTRAUM!

Wir bitten Sie, Ihre zweckgebundene Spende auf das dortige Spendenkonto einzuzahlen, damit wir den Therapieeinrichtungen und Schulen die notwendigen LiteScout-Systeme bereitstellen können. Ihr Förderbeitrag wird mit steuerlich anerkannter Spendenbescheinigung quittiert.

Wir freuen uns über jede Spende - ob klein oder groß - und sehr gerne würden wir Sie im Kreise der Förderer willkommen heißen!

 

Spendenkonto LiteScout bei Aktion Kindertraum

Spendenkonto: 138 196 302
Postbank Hannover: BLZ 250 100 30
IBAN: DE10 2501 0030 0138 1963 02
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck: LiteScout-Studie

 

Für Rückfragen steht Ihnen unser Projektleiter Herr Hagen Glass sehr gerne zur Verfügung:
E-Mail: info@litescout.com
Telefon: 089-2713699

 

Werden Sie LiteScout Partner und helfen Sie Kindern, ihre Chancen optimal zu nutzen!

 

Projektplanung: Aufgaben der Projektträger

Spender/Sponsoren

Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen und Privatpersonen, welche die Studie durch die Finanzierung von LiteScout-Systemen fördern und dadurch die Basis für das wissenschaftliche Gutachten legen.

 

Pädagogische Hochschule Heidelberg – Institut für Sonderpädagogik, Prof. Dr. Markus Lang

Projekt-Koordination, wissenschaftliche Leitung, Evaluation der Ergebnisse.

 

Therapieeinrichtungen und Schulen für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche

Durchführung der empirischen Studie auf den von Spendern/Sponsoren finanzierten LiteScout-Systemen.

 

LiteScout

Spenden-/Sponsorenwerbung, PR-Dienstleistungen und Logistik sowie Entwicklung, Prototyping und Fertigung neuer LiteScout-Systemkomponenten.

Win-Win-Situation für alle Beteiligten

Spender / Sponsoren

- Ihr zweckgebundener Beitrag ermöglicht eine zielgerichtete Projekt-Unterstützung
- Ihr Engagement zeigt gesellschaftliche Verantwortung
- Sponsoren präsentieren sich eindrucksvoll im Pool der LiteScout-Förderer
- Social Sponsoring steigert nachweislich Ihre gesellschaftliche Reputation und nachhaltig Ihren Unternehmenserfolg

 

Pädagogische Hochschule Heidelberg

- Nationale Forschungstätigkeit

 

Therapieeinrichtungen und Schulen

- Die von den Förderern finanzierten LiteScouts verbleiben dauerhaft dort
- Aus- und Weiterbildung auf Basis neuester Forschungsergebnisse

 

LiteScout

- Studie initiiert Weiterentwicklung des innovativen Therapieansatzes mit LiteScout
- Förderung des Innovationsstandorts Deutschland