Wir über uns

Lichtinstallation in Heiligen Geist Kirche München Lichtinstallation in Heiligen Geist Kirche München beleuchtetes Treppenstufenprofil in einem Kino beleuchtetes Treppenstufenprofil

Im Jahr 2002 wurde das Projekt LiteScout von Hagen Glass initiiert und ein Jahr später zusammen mit Andreas Hofmann von der Firma mp marketing & promotion GmbH gestartet. Heute umfasst das Projekt ein großes Netzwerk an freien Mitarbeitern, Förderern und freiwilligen Helfern, das sowohl Produkte als auch Dienstleistungen zur Förderung sehgeschädigter und mehrfachbehinderter Menschen anbietet.

Wir wurden bereits zu Projekt-Beginn sehr freundlich in die Gemeinschaft von qualifizierten Fachleuten aus Therapie, Pädagogik, Medizin und engagierten Mitgliedern aus Verbänden und Selbsthilfegruppen aufgenommen.

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken!

Hagen Glass, Andreas Hofmann, Prof. Lea Hyvärinnen, Prof. Dr. Renate Walthes (TU Dortmund)Unsere gemeinsame Vision ist, „ideale Förderbedingungen für behinderte Menschen zu erreichen“, wobei der Frühförderung sehgeschädigter und mehrfachbehinderter Kinder unser besonderes Augenmerk gilt.

Vor diesem Hintergrund haben wir von LiteScout eine Mission entwickelt, die wir nachfolgend vorstellen möchten und die unseren Auftrag, die Grundlage unserer Arbeit sowie unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft beschreibt.

Wir wollen Hilfe anbieten, damit behinderte Kinder ihre Chancen optimal nutzen und besser am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dabei haben wir uns als besonderes Ziel gesetzt, dass jedem sehgeschädigten bzw. mehrfachbehinderten Kind der Zugang zum Therapieinstrument LiteScout ermöglicht wird - ganz unabhängig vom Einkommen und den Vermögensverhältnissen seiner Eltern.

Damit wir unser Ziel „jedem sehgeschädigten und mehrfachbehinderten Kind seinen LiteScout“ möglichst zeitnah erreichen, haben wir dem „Produkt LiteScout“ die passende „Dienstleistung LiteScout“ zur Seite gestellt und konzentrieren uns zukünftig auf diese beiden Tätigkeitsschwerpunkte:

a) Produkt: LiteScout-System
Wir befassen uns mit der Entwicklung, Herstellung sowie dem Vertrieb von medizinisch-therapeutischen Hilfsmitteln und sonderpädagogischen Lernspielen.

Eine besondere Stellung nimmt dabei unsere magnetische Leuchttafel LiteScout ein, die als gelungenes Produktbeispiel für Systemlösungen in modernster Licht- und Kunststoff-Technik gilt. Der LiteScout bildet zusammen mit den dazugehörigen Lernspielen das erprobte und wirksame LiteScout-System. Wir sehen unsere vorrangige Aufgabe darin, den Patienten auch zukünftig - im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses - eine sichere Versorgung mit LiteScouts zu gewährleisten.

b) Dienstleistung: LiteScout-Services
Unsere neue Dienstleistungsinitiative zur Förderung sehgeschädigter und mehrfachbehinderter Kinder wird u.a. in Kooperation mit Aktion Kindertraum durchgeführt.

Wir kümmern uns darum, dass behinderte Kinder aus Familien mit geringen finanziellen Möglichkeiten, kostenlose LiteScout-Systeme zur Verfügung gestellt bekommen! Unsere Spender und Sponsoren fördern in Einzelfällen den Kauf von LiteScouts bzw. unterstützen sie uns dabei, den zukünftigen LiteScout-Leih-Zirkel aufzubauen.

Darüber hinaus engagieren wir uns in der Wissenschaft und Lehre, indem wir gemeinsam mit unseren Förderern dafür sorgen, dass Universitäten und Therapieeinrichtungen LiteScout-Systeme für Forschungsprojekte zur Verfügung gestellt bekommen. Beispiele dafür sind Studien an der Humboldt-Universität zu Berlin, beim finnischen Blinden und Sehbehindertenverband und an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg – denn wir wollen auch zukünftig an der Weiterentwicklung des LiteScout-Systems und der Neuentwicklung von Hilfsmitteln arbeiten, so dass bestehende Therapiemethoden verbessert bzw. neue Therapieansätze entstehen.